Musiktherapie

Die Musiktherapie ist eine eigenständige Heilmethode. Durch gezielten Einsatz von Musik wird in der Musiktherapie therapeutische Wirkung erzielt. Musiktherapie dient der Wiederherstellung, Erhaltung und Förderung psychischer und körperlicher Gesundheit

 

Übernahme durch Kostenträger

Musiktherapie gehört nicht zu den Regelleistungen der Krankenkassen in Deutschland. Für Musiktherapeuten mit Hochschulabschluss gibt es die Möglichkeit der Approbation zum Kinder- und Jugendpsychotherapeuten. Da Musiktherapie also kein Abrechnungsschlüssel im Rahmen einer psychotherapeutischen Behandlung vergeben wurde, wird Musiktherapie im Rahmen der Kinder- und Jugendpsychotherapie angeboten. Ansonsten muss der Patient bei der Behandlung durch Musiktherapeuten, die eine eigene Praxis führen, selbst zahlen. 

Quelle: Wikipedia

 

Autismus und Musik

Menschen mit dem Autismus Spektrum Störung haben eine veränderte Wahrnehmung der Umweltreize. Dazu zählen auch akustische Reize. Musik besteht für sie aus einer Reihe berechenbaren Tönen. Daher erleben autistischen Menschen Musik häufig als beruhigend und ausgleichend. 

 

Alicia und Musik

Alicia liebt Musik. Schon als ganz kleines Mädchen reagierte sie auf die Töne der Spieluhr, sie wollte die Melodien immer wieder hören. Noch heute hat sie mehrere Spieluhren, die sie mit Hingabe ans Ohr hält. Sie strahlt dabei übers ganze Gesicht und stößt immer wieder spitze Schreie aus, als wenn sie versuchen wollte, mitzusingen. Sobald sie laufen konnte, begann sie freudig hin und her zu hüpfen, wenn sie Musik hörte. Sie dreht sich im Kreis und versucht sich im Rhythmus der Musik zu bewegen. Leise, ruhige Musik macht sie anschmiegsam und etwas weniger rastlos. 

Seit September 2016 geht sie regelmäßig einmal in der Woche zu Britta Nowatzke ( http://www.musiktherapie-heilbronn.de/ ), die einen ganz tollen Draht zu Alicia hat. In den 45 Minuten der Musiktherapie ist Alicia glücklich und lässt erste Anzeichen der Kommunikation mit Hilfe der Musik erkennen.